Fechenheim
Östliches Eingangstor der Stadt Frankfurt am Main

Fechenheim

Tradition, Innovation und Nachhaltig.

Herzlich willkommen im Frankfurter Osten,

herzlich willkommen in Fechenheim!

Fechenheim, der östlichste Stadtteil Frankfurts am Main liegt idyllisch an der schönsten S-Kurve des Mains. Den meisten Menschen setzen ihn am ehesten in Verbindung mit der  Hanauer Landstraße und seiner Industrie. Doch die Geschichte Fechenheims reicht ins Jahr 977 zurück. Bereits 1928 wurde Fechenheim in die Stadt Frankfurt eingemeindet. Mit dem Bau der Hanauer-Landstraße im Jahr 1765 ist Fechenheim zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt zwischen Frankfurt und Hanau geworden und teilte Fechenheim in zwei individuelle Stadtteilgebiete, Nord und Süd. Viele Industrie- und Handwerksbetriebe siedelten sich in Folge an. Durch die Nähe zum Main hat Fechenheim bis heute den Zugang zu den Wasserwegen Frankfurts nicht verloren. Mit der Anbindung an den Frankfurter Osthafen ist Fechenheim direkt mit der Binnenschifffahrt verbunden.

Dank der Insellage ist Fechenheim ein Stadtteil mit ganz eigenem Charme. Zum Verweilen laden zahlreiche Grünflächen, wie der Fechenheimer Wald, der Heinrich-Kraft-Park oder das Naherholungsgebiet direkt am Main ein. Fechenheim verbindet einen dörflich anmutenden Charakter, mit einer modernen Industrie und Unternehmenskultur. Um diesen kennenzulernen empfiehlt sich Fechenheim zu besuchen und zu Fuß oder Fahrrad zu erkunden.

Fechenheim verfügt über ein großes Feld an Kunst- und Kultur-, sowie Sport- und Integrations-Angeboten. Das ist vor allem ehrenamtlich Arbeitenden Helfern und Freiwilligen geschuldet, die sich für ihren Stadtteil einsetzten (Stadtteil-Charity). Zahlreiche Stadtteilevents Fechenheims wie das Fischerfest oder der jährliche stattfindende Fechenheimer Weihnachtsmarkt laden zur Gemeinschaft ein.

Der Hektik der Großstadt entfliehen – Naherholungsgebiet Fechenheim

Fechenheim ist ein Paradebeispiel für die Vielfältigkeit Frankfurts. Kein anderer Stadtteil hat so ein ausgedehntes Naherholungsgebiet zu bieten, das einen Kontrast zur Hektik in Frankfurt darstellt. Mit dieser naturbelassenen und dörflichen Umgebung ist Fechenheim ein einzigartiger Stadtteil, der jeden willkommen heißt. Der Mainbogen und das Fechenheimer Ufer sind von der Endhaltestelle „Schießhüttenstraße“ aus ganz einfach zu Fuß oder mit dem Rad zu erkunden und offenbaren eine satte grüne frisch restaurierte Auenlandschaft mit einem über 600 Meter langen Nebenarm des Mains.

Für weitere Informationen besuchen Sie gerne den Heimat und Geschichtsverein Fechenheim.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Nehmen SIe Kontakt mit uns Auf.
Fotos: Mariia Bykova